Rythmus und Rituale - ein fester Tagesablauf

 

Kleine Kinder brauchen  neben viel Zuwendung und Zeit vor allem Sicherheit und Verlässlichkeit.

Rituale können dazu beitragen, dass sich die Kinder bei mir in der Tagespflege geborgen und wohl fühlen. Damit ist eine wesentliche Voraussetzung für eine gute und kindgemäße Entwicklung geschaffen.

 

Eines dieser Rituale ist bei mir der Morgenkreis, ein fester Bestandteil im Tageslauf, der den Kindern vertraut ist und von Wiederholungen und Variationen lebt.

Je kleiner die Kinder sind, umso wichtiger ist es diesen Rahmen, in dem sie behutsam an die vielen unbekannten Situationen gewöhnt werden.

Neben all dem Neuen, das ihnen jeden Tag begegnet, das sie erleben und lernen dürfen, aber auch verarbeiten und verkraften müssen, wiederholt sich  der Aufbau meines Tages mit seinen festen Zeiten und Ritualen immer wieder.

Er ist wie ein Gerüst, an dem sich die Kinder festhalten können, ein Band, das sie sicher durch den Tag mit seinen Unwägbarkeiten führt.


 

Mehr Zeit zum Spielen

 

"Nur gespielt"? Von wegen!

Spielen ist enorm wichitg für Kinder. Klappt auch prima, wenn wir Erwachsenen sie mal in Ruhe lassen!

 

 

In meinem strukturierten Tagesablauf finden die Kinder immer wieder Zeit zum Freispiel. Im "Freispiel" spielen Kinder automatisch so, wie es gut für sie ist - ihren Bedürfnissen entsprechend. Ich biete ihnen dafür die Rahmenbedingungen, wie kindersichere Räumlichkeiten, die nicht mit Spielsachen überladen sind. Freiraum und meine Anwesenheit und Hilfe, wenn sie die Kinder brauchen.

 

Plätze insgesamt: 5

 

Die nächsten freien Plätze:

 

für 2018 sind alle Plätze belegt